Fête de la musique 2021

20. Juni 2021, 14-18h, im gesamten Stadtraum an Ihrem Wunschort, jeweils 15 Minuten Konzert
Stiftung
Centre Culturel
Franco-Allemand
Karlsruhe
<March - 2021>
MonDiMiDoFriSaSon
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die Stiftung CCFA Karlsruhe bietet Französisch-Kurse für alle Niveaustufen, insbesondere Gruppen-, Einzelkurse und Workshops, an. Alle wichtigen Informationen zu den Kursen (Inhalt, Dauer, Preis, Uhrzeit u.a.) sind dem gedruckten Kursprogramm bzw. der Internetseite ccfa-ka.de zu entnehmen.

1. GRUPPENUNTERRICHT

Anmeldungen sind möglich, so lange noch Plätze vorhanden sind.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich, telefonisch oder persönlich in der Stiftung CCFA Karlsruhe, unter Angabe der eigenen Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse). Die Öffnungszeiten sind Mo-Fr 9.30-12.30 Uhr und Mo-Do 14-18 Uhr.

Die Anmeldung kann auch für eine dritte Person vorgenommen werden. Diese ist der Stiftung CCFA Karlsruhe namentlich mit Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) zu benennen. In diesem Fall treffen diese Rechte und Pflichten, soweit dies nachfolgend besonders geregelt ist:

  • Diese AGB sind Bestandteil dieses Vertrages.

  • Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch diese Regelung nicht berührt.

Wenn der/die Kursteilnehmende bereits Vorkenntnisse in Französisch besitzt, bitten wir im Vorfeld zum persönlichen und kostenfreien Beratungsgespräch, um ein passendes Angebot zu erstellen.

1.1. ZAHLUNG

Das Entgelt wird mit Erhalt der Anmeldebestätigung (per E-Mail oder postalisch) zur Zahlung fällig.

Die Gebühren können folgendermaßen beglichen werden:

  • per Überweisung. Die Bankdaten des CCFA sind auf jeder Anmeldebestätigung aufgeführt.
  • Barzahlung vor Ort während der Öffnungszeiten.
  • SEPA-Lastschriftverfahren. Bei diesem wird die Gebühr sieben Tage vor Kursbeginn eingezogen.

1.2. TARIFE

Ermäßigungen: Die ausgewiesenen reduzierten Preise sind gültig für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende, Freiwilligendienstleistende sowie für Arbeitssuchende. Ein Nachweis ist erforderlich und muss zum Zeitpunkt der Anmeldung vorgelegt werden. Ohne Nachweis wird der Normaltarif verlangt.

In der ersten Kurshälfte können Teilnehmende noch einsteigen. In diesem Fall wird die Kursgebühr zeitanteilig berechnet und der zu zahlende Preis basiert auf der Anzahl der Kurssitzungen zwischen tatsächlichem Beginn des Lernenden und Kursende. Es ist nicht möglich, vor Kursende aus einem Kurs auszusteigen bzw. ein frühzeitiger Ausstieg berechtigt nicht zur zeitanteiligen Verringerung der Kursgebühr.

Für verpasste Einheiten hat der Teilnehmende keinen Anspruch auf eine Gutschrift oder eine Teil-Erstattung der Kursgebühren. Für verpasste Sitzungen können keine Ersatzstunden verlangt werden.

Im Falle einer Verspätung durch die Lehrkraft, eines Terminausfalls oder bei Umständen höherer Gewalt wird die Unterrichtseinheit nachgeholt.

2. STORNIERUNG – RÜCKERSTATTUNG – TERMINÄNDERUNG

Der Kursteilnehmende kann den Vertrag durch schriftliche Erklärung bis spätestens sieben Werktage vor Kursbeginn kündigen.

Daraufhin entfällt die Kursgebühr und ggf. geleistete Zahlungen werden erstattet.

Kündigungen gegenüber der Lehrkraft sind unwirksam. Fernbleiben gilt nicht als Kündigung.

Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch diese Regelung nicht berührt.

Kurse können in der Regel nur stattfinden, wenn sie die im Einzelfall festgelegte Mindestteilnehmerzahl erreicht haben. Wird diese nicht erreicht, behalten wir es uns vor, die Unterrichtszeit pro Termin bei Beibehaltung des Vollpreises zu reduzieren. Darüber werden die Kursteilnehmenden in der ersten Unterrichtsstunde informiert.

In Ausnahmefällen kann der Kurs auch abgesagt werden. Diesbezügliche Informationen erhalten die Teilnehmenden drei Werktage vor Beginn. In diesem Fall wird die Kursgebühr nicht fällig oder, falls bereits entrichtet, erstattet.

3. EINZELUNTERRICHT für bis zu 3 Personen

VERTRAG – KÜNDIGUNG ODER ÄNDERUNG – VERSPÄTUNG

Die von der/dem Kursteilnehmenden und von der Stiftung CCFA Karlsruhe unterzeichnete Vereinbarung gilt als Vertrag. Sie enthält die Anzahl der festgelegten Unterrichtseinheiten, den Preis einer Einheit, den zu zahlenden Gesamtbetrag und das Datum, an dem der Kurs beginnt. Mit der Unterschrift auf der Vereinbarung erkennt der Kursteilnehmende die AGB an und akzeptiert alle Bedingungen. Bis spätestens drei Werktage vor Kursbeginn muss der Stiftung CCFA Karlsruhe ein unterschriebenes Exemplar der Vereinbarung vorliegen – postalisch oder als Scan per E-Mail an kurse@ccfa-ka.de.

Eine verspätete Abgabe führt unter Umständen zu einer Verschiebung der ersten Unterrichtseinheit.

Der Kursteilnehmende kann den Vertrag durch schriftliche Erklärung bis spätestens sieben Tage vor Kursbeginn kündigen. Daraufhin entfällt die Kursgebühr und ggf. geleistete Zahlungen werden erstattet.

Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch diese Regelung nicht berührt.

Der Kursteilnehmende erhält nach Eingang der unterschriebenen Vereinbarung eine Rechnung, welche innerhalb einer Woche zu begleichen ist.

Die Absage oder das Verschieben einer Kurseinheit muss der Lehrkraft und dem CCFA mindestens 24 Stunden vor Kursbeginn schriftlich oder telefonisch mitgeteilt werden. Die Absage oder das Verschieben einer am Montag stattfindenden Kurssitzung muss spätestens am vorherigen Freitag um 12 Uhr dem CCFA und der Lehrkraft mitgeteilt werden. Bei Nichtbeachtung dieser Frist wird der Kurs vom CCFA als erteilt und die Einheit als durchgeführt angesehen.

Für verpasste Einheiten hat der Teilnehmende keinen Anspruch auf eine Gutschrift oder eine Teil-Erstattung der Kursgebühren. Für verpasste Sitzungen können keine Ersatzstunden verlangt werden.

Im Falle einer Verspätung durch die Lehrkraft, eines Terminausfalls oder bei Umständen höherer Gewalt wird die Unterrichtseinheit nachgeholt.

Für den Fall, dass die für den Kurs zuständige Lehrkraft diesen nicht mehr durchführen kann, stellt das CCFA eine geeignete Vertretung. Dieser Umstand berechtigt in keinem Falle zur Stornierung des Auftrages bzw. zur Erstattung der restlichen Kursgebühren.

Die Kurse können sowohl in der Stiftung CCFA Karlsruhe als auch an einem anderen Ort stattfinden, ggf. ist bei Letzterem mit weiteren Gebühren zu rechnen.

Ist der Kursteilnehmer minderjährig, so hat jede Absage oder Änderung durch einen Erziehungsberechtigten in schriftlicher Form zu erfolgen.

 

WIDERRUFSREGELUNG

1.1. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe, Karlstraße 16b, 76133 Karlsruhe, E-Mail: kurse@ccfa-ka.de, Tel. +49 721 16038 0, Fax +49 721 16038-29) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. E-Mail, Telefon, Brief oder Fax) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

1.2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass der Kurs während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Leistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besonderer Hinweis: Das Widerrufsrecht erlischt, wenn wir die Leistung vollständig erbracht haben und wir mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerspruchsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung verlieren.

1.3. Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular (Formular zum Download) aus und senden Sie es an uns zurück.

An: Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe, Karlstraße 16b, 76133 Karlsruhe, E-Mail kurse@ccfa-ka.de, Tel. +49 721 16038 0, Fax +49 721 16038-29

 

Karlsruhe

Stand: August 2019

Datenschutzerklärung

Im Folgenden informiert die Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf ihrer Website:

Verantwortliche:

Marlène Rigler Direktorin / Geschäftsführerin Karlstraße 16b 76133 Karlsruhe Telefon 0721 16038-13 E-Mail : info@ccfa-ka.de

Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

1. Aufruf der Webseite
Beim Aufruf dieser Webseite www.ccfa-ka.de werden durch den Internet-Browser, den der Besucher verwendet, automatisch Daten an den Server dieser Webseite gesendet und zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert. Bis zur automatischen Löschung werden nachstehende Daten ohne weitere Eingabe des Besuchers gespeichert:

  • IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher
  • Name und URL der vom Besucher aufgerufenen Seite
  • Webseite, von der aus der Besucher auf die webseite der Stiftung gelangt
  • Menge der gesendeten Daten
  • Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt. Die Stiftung hat ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung zu dem Zweck, die Verbindung zur Webseite der Stiftung zügig aufzubauen, eine nutzerfreundliche Anwendung der Webseite zu ermöglichen, die Sicherheit und Stabilität der Systeme zu erkennen und zu gewährleisten und die Administration der Webseite zu erleichtern und zu verbessern.Die Verarbeitung erfolgt ausdrücklich nicht zu dem Zweck, Erkenntnisse über die Person des Besuchers der Webseite zu gewinnen.

  1. Kontaktformular ("Kursanfrage")
    Besucher können über ein Online-Kontaktformular auf der Webseite Anfragen zu unserem Kursangebot übermitteln. Um eine Antwort erhalten zu können, ist zumindest die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich. Alle weiteren Angaben kann die anfragende Person freiwillig geben. Mit Absenden der Nachricht über das Kontaktformular willigt die Besucherin / der Besucher in die Verarbeitung der übermittelten personenbezogenen Daten ein. Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zu dem Zweck der Abwicklung und Beantwortung von Anfragen über das Kontaktformular. Dies geschieht auf Basis der freiwillig erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO. Die für die Benutzung des Kontaktformulars erhobenen personenbezogenen Daten werden nur dann unter schriftlicher Einstimmung der betreffenden Person weiterverarbeitet, wenn es zu einer Nutzung des Kursangebots der Stiftung CCFA Karlsruhe kommt. Alle anderen Anfragen, die nicht zu einer Anmeldung führen, werden gelöscht.

  2. Newsletter
    Auf unserer Website haben Sie die Möglichkeit, sich für unseren monatlichen Newsletter anzumelden. Die Anmeldung zum Newsletter gilt als Einverständnis, uns Ihre Emailadresse zu übermitteln. Diese wird bis auf Widerruf Ihrerseits in der Empfängerliste unseres Newsletter gespeichert. Sie können sich jederzeit und mit sofortiger Wirkung von unserem Newsletter abmelden - entweder durch Kicken des entsprechenden Links im Newsletter selbst, oder durch Bekanntgabe ("unsubscribe") per email an : info@ccfa-ka.de. Ihre Emailadresse wird aus unserer Empfängerliste dauerhaft gelöscht.

Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten werden an Dritte übermittelt, wenn

  • nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO durch die betroffene Person ausdrücklich dazu eingewilligt wurde,
  • es durch die Anmeldung zu einem Sprachkurs, einem Workshop oder einer anmeldepflichtigen Veranstaltung zu einem Vertragsverhältnis zwischen der Stiftung und der betroffenen Person
    kommt, und die Weitergabe der Daten an die DozentInnen/ Kursleiter/ Veranstalter / Workshopleiter der Stiftung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Erfüllung eines
    Vertragsverhältnisses (Durchführung des Kurses) mit der betroffenen Person erforderlich ist. Die entsprechenden Daten werden nur an den eingeschränkten Kreis der genannten Personen
    weitergegeben
  • für die Datenübermittlung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung bestehtIn anderen Fällen werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Cookies

Auf der Webseite werden sog. Cookies eingesetzt. Das sind Datenpakete, die zwischen dem Server der Webseite der Stiftung und dem Browser des Besuchers ausgetauscht werden. Diese werden beim Besuch der Webseite von den jeweils verwendeten Geräten (PC, Notebook, Tablet, Smartphone etc.) gespeichert. Cookies können insoweit keine Schäden auf den verwendeten Geräten anrichten. Insbesondere enthalten sie keine Viren oder sonstige Schadsoftware. In den Cookies werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Die Stiftung kann damit keinesfalls unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers der Webseite erhalten.

Cookies werden nach den Grundeinstellungen der Browser größtenteils akzeptiert. Die Browsereinstellungen können so eingerichtet werden, dass Cookies entweder auf den verwendeten Geräten nicht akzeptiert werden, oder dass jeweils ein besonderer Hinweis erfolgt, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Deaktivierung von Cookies dazu führen kann, dass nicht alle Funktionen der Webseite bestmöglich genutzt werden können.
Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung des Webangebots der Stiftung komfortabler zu gestalten. So kann beispielsweise anhand von Session-Cookies nachvollzogen werden, ob der Besucher einzelne Seiten der Webseite bereits besucht hat. Nach Verlassen der Webseite werden diese Session-Cookies automatisch gelöscht.
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit werden temporäre Cookies eingesetzt. Sie werden für einen vorübergehenden Zeitraum auf dem Gerät des Besuchers gespeichert. Bei erneutem Besuch der Webseite wird automatisch erkannt, dass der Besucher die Seite bereits zu einem früheren Zeitpunkt aufgerufen hat und welche Eingaben und Einstellungen dabei vorgenommen wurden, um diese nicht wiederholen zu müssen.
Der Einsatz von Cookies erfolgt außerdem, um die Aufrufe der Webseite zu statistischen Zwecken und zum Zwecke der Verbesserung des Angebotes zu analysieren. Diese Cookies ermöglichen es, bei einem erneuten Besuch automatisch zu erkennen, dass die Webseite bereits zuvor vom Besucher aufgerufen wurde. Hier erfolgt nach einer jeweils festgelegten Zeit eine automatische Löschung der Cookies. Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die o. g. Zwecke zur Wahrung der berechtigten Interessen der Stiftungnach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt.

Ihre Rechte als betroffene Person

Soweit Ihre personenbezogenen Daten anlässlich des Besuchs unserer Webseite verarbeitet werden, stehen Ihnen als „betroffene Person“ im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu:

Sie können von uns Auskunft darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen bei uns verarbeitet werden.  Sie erhalten von uns Auskunft insbesondere über folgende Informationen:

  • Zwecke der Verarbeitung,
  • Kategorien der von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten,
  • Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offen gelegt werden,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer,
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz,

Berichtigung und Vervollständigung

Sofern Sie feststellen, dass uns unrichtige personenbezogene Daten von Ihnen vorliegen, können Sie von uns die unverzügliche Berichtigung dieser unrichtigen Daten verlangen. Bei unvollständigen Sie betreffenden personenbezogenen Daten können sie die Vervollständigung verlangen.

Löschung

Sie haben ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), sofern die Verarbeitung nicht zur  Erfüllung einer vertraglichen, also rechtlichen Verpflichtung, erforderlich ist und einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die Rechtfertigungsgrundlage für die Verarbeitung war ausschließlich Ihre Einwilligung, welche Sie widerrufen haben.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich.

Kein Anspruch auf Löschung besteht, wenn die Löschung im Falle rechtmäßiger nicht automatisierter Datenverarbeitung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich und Ihr Interesse an der Löschung gering ist. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung die Einschränkung der Verarbeitung.

Einschränkung der Verarbeitung

Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten. Die Einschränkung kann in diesem Fall für die Dauer verlangt werden, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie verlangen statt Löschung die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.
  • Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nicht länger für die Zwecke der Verarbeitung benötigt, die Sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
  • Sie haben Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt. Die Einschränkung der Verarbeitung kann solange verlangt werden, wie noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Einschränkung der Verarbeitung bedeutet, dass die personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Bevor wir die Einschränkung aufheben, haben wir die Pflicht, Sie darüber zu unterrichten.

Widerspruch

Sie haben das Recht,  jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.  Nach Ausübung des Widerspruchsrechts verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr.

Sie haben die Möglichkeit, den Widerspruch persönlich,  telefonisch, per E-Mail oder per Telefax einzulegen.

Widerruf einer Einwilligung

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung kann persönlich, telefonisch, per E-Mail, per Telefax oder an unsere Postadresse formlos mitgeteilt werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Eingang des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Widerrufs wird die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf Ihrer Einwilligung beruhte, eingestellt.

Stand und Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand vom 14. September 2018. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu gegebener Zeit zu aktualisieren, um den Datenschutz zu verbessern und/oder an geänderte Behördenpraxis oder Rechtsprechung anzupassen.

Impressum

Dieses Impressum gilt gleicherweise für Facebook und Instagram.

STIFTUNG CENTRE CULTUREL FRANCO-ALLEMAND KARLSRUHE

(kommunale Stiftung des bürgerlichen Rechts)

Karlstraße 16b
D-76133 Karlsruhe
Postfach 110305
D-76053 Karlsruhe

Telefon: +49 721 160380
Fax: +49 7211603829
E-Mail: info@ccfa-ka.de
Website: www.ccfa-ka.de

Urheberrecht: Das Copyright der Informationen dieser Seite ist Eigentum der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe. Alle Rechte sind vorbehalten. Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Marlène Rigler.

Ständige MitarbeiterInnen der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe

Marlène RIGLER
Künstlerische und administrative Direktorin (Stiftungsvorständin)
marlene.rigler@ccfa-ka.de
+49 (0) 721 160380

Heike BOPPRÉ
Verantwortliche für Verwaltung, Stellvertreterin der Direktorin
heike.boppre@ccfa-ka.de
Tel: +49 (0) 721 1603814

Shanti MAXEY
Projektverantwortliche
shanti.maxey@ccfa-ka.de
Tel: +49 (0) 721 1603812

Nina-Maria GÖBELER
Projektverantwortliche
nina-maria.goebeler@ccfa-ka.de
Tel: +49 (0) 721 1603816

Zoé DUVAL
Prüfungsverantwortliche
kurse@ccfa-ka.de
Tel: +49 (0) 721 1603815

MITGLIEDER DES STIFTUNGSRATS

Dr. Albert KÄUFLEIN

Bürgermeister für Kultur der Stadt Karlsruhe, Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe

Dr. Susanne ASCHE

Leiterin des Kulturamtes in Karlsruhe

Catherine BRIAT

Kulturgesandte der Botschaft der Republik Frankreich in Berlin

Peter DANGELMAIER

Sparkasse Karlsruhe

Gérard JOLLIT

Deutsch-französischer Gastronom

Catherine VEBER

Französische Generalkonsulin und Direktorin des Institut Français in Stuttgart

Matthias WOLF

Ministerialrat
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Bundeslandes Baden-Württemberg

 

Verantwortlich für den Inhalt: Marlène Rigler (Direktorin CCFA)

Design: Lino Santo und Béla Meiers.
Diese Website entstand Kooperation mit der Staatlichen Hochschule für Gestaltung (HfG) Karlsruhe.

Fotos: Michelle Mantel sowie die genannten Künstler & Autoren.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS / DISCLAIMER

  1. Inhalt des Onlineangebotes
Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
  1. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.
  1. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Ihre Email-Adresse wird lediglich für den monatlichen Newsletter-Versand verwendet, sofern Sie diese Option gewählt haben. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Webshop: Ihre persönlichen Daten werden lediglich zur Abwicklung der gewünschten Zahlung benutzt und nicht weiterverarbeitet oder gespeichert. Die Abwicklung des Bezahlvorgangs läuft über den Dienstleister stripe.com, der seinerseits Richtlinien zum Datenschutz unterliegt. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden nicht für kommerzielle Zwecke benutzt.

  1. Verweise und Links
Für die externen Links, die im Rahmen der aktuellen Website und die Inhalte Dritter auf die verwiesen wird, übernimmt die Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe keine Verantwortung. Diese Website könnte in Unwissenheit und über Umwege mit anderen verlinkt sein. Wir übernehmen keine Haftung für Informationen, die auf diesen Seiten veröffentlicht sind. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.
  1. Rechtliche Bestimmungen
Diese Website und ihr Inhalt stützen sich auf das deutsche Recht und jede eventuelle Streitigkeit, die auf diesen Regelungen beruht, unterliegt dem Zuständigkeitsbereich deutscher Gerichtsbarkeit in Karlsruhe.

 

Adresse

Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe
Postgalerie,
Eingang Karlstraße 16b (3.OG)
76133 Karlsruhe
Postfach 110305 in 76053 Karlsruhe

Kontakt

Telefon +49 (0) 721 16038-0
Fax +49 (0) 721 16038-29
E-Mail: info@ccfa-ka.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 09:30 - 12:30 Uhr sowie 14 - **16** Uhr sowie nach vorheriger, telefonischer Vereinbarung. Benötigen Sie einen Beratungstermin, melden Sie sich gern persönlich vorab.
Freitag: 09:30 - 12:30 Uhr

Anfahrt