Retour de Paris: Maria Tackmann – wie eine künstlerische Arbeit aus dem Kontext vor Ort entsteht

© Maria Tackmann, Diverse Materialien, Dimension variabel- Dokumentation zum Entstehungsprozess © Maria Tackmann, Diverse Materialien, Dimension variabel- Dokumentation zum Entstehungsprozess © Maria Tackmann, Diverse Materialien, Dimension variabel- Dokumentation zum Entstehungsprozess

In ihrer Arbeit "Diverse Materialien, Dimension variabel" hat sich Maria Tackmann zu einem offenen Produktionsprozess vor Ort entschlossen. Die Eröffnung der Ausstellung markiert dessen Beginn.  Die Ausstellung selbst ist der Ort, an dem eine Publikation entsteht. Über ein Monat hinweg arbeitet Maria Tackmann zu den gängigen Arbeitszeiten der Stiftung vor Ort. Material wird ausgelegt, gesichtet, gruppiert, sortiert, arrangiert, dokumentiert und wieder verpackt. Die Ausgangssituation verändert sich stetig. Die Publikation entsteht in Zusammenarbeit mit der Grafikerin Cécile Kobel. Der Prozess wird dokumentiert und abschliessend präsentiert.