Nadjana Mohr – Trigger

Ausstellung - Retour de Paris

© Nadjana Mohr © Nadjana Mohr
09. November 2017 ‒ 29. Januar 2018, Stiftung CCFA Karlsruhe, Postgalerie, Eingang Karlstraße 16b, 3. Etage, 76133 Karlsruhe. Kostenfrei.

Im Rahmen der fortlaufenden Projektreihe "Retour de Paris" zeigt die Stiftung CCFA Karlsruhe die Arbeiten junger Künstler, die als Stipendiaten der Cité des Arts in Paris dort gewonnene, neue Aspekte und Recherchen in ihre künstlerische Praxis einfließen lassen.

Nadjana Mohrs Medien sind Malerei und Video. Sie leistet darin eine Übersetzungsarbeit, welche den Körper passiert und passieren lässt. Die Übersetzung findet nicht nur zwischen Film und Malerei statt, sondern widmet sich all jenen Zwischenstationen einer Transformation, von digitalen zu analogen Informationen. Ein Sekundenbruchteil, der zackig-zügig auf die fotografische Platte, den Sensor einschlägt, muss von der Malerei, der körpereignen Bewegung, in der Zeit wieder freigelassen werden.

Aber sie macht in der Bewegung des Pinsels auch Schluss mit der obsoleten Unterscheidung zwischen digital und analog. Ihre Malereien fordern einen aufmerksamen Blick, für all die kleinen Details und Erfindungen in Farbe, die aus dem Prozess der Übersetzung resultieren.

Zwischen Serien, für sich stehenden Malereien und variablen Konstellationen, sind Mohrs Malereien nicht nur etwas fürs Auge, sondern wecken die Lust hin und her zu laufen, zu vergleichen und Assoziationen zu erzeugen.

(Quelle: Manuel van der Veen)

Retour de Paris ist ein Stipendiumprogramm des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.