Hommage an Claude Debussy

Deutsch-französisches Konzert mit 2 Weltpremieren zum 100. Todestag Claude Debussys

© Coups de Vents Wind Orchestra © Soprano Virginie Seynave, Coups de Vents Wind Orchestra © Ensemble Serenata, Musikschule Stuttgart © Benoît Hogedé © Lucas Tourneur © Diego Quagliotti
11. Oktober 2018, Stephanssaal, Ständehausstraße 4, 76133 Karlsruhe. Beginn 19 Uhr. Eintritt: 11€. Ermäßigter Tarif für Mitglieder & SprachschülerInnen der Stiftung: 9€.

Ein deutsch-französisches Orchester konstituiert sich erstmals zu Ehren Debussys: Das Bläser-Ensemble „Coups de Vents Wind Orchestra“ aus Nordfrankreich trifft auf das „Ensemble Serenata“ der Musikschule Stuttgart. Die aufgeführten Werke sind bewegende Hymnen an den Frieden und lassen das musikalische Erbe Debussys aufleben. Zwei der Werke sind eine Weltpremiere: Debussys Sonate für Cello-Solo und Blasinstrumente, sowie Roger Boutrys Fragmente“, eine Hommage an den großen Cellisten Maurice Maréchal.

Coups de Vents Wind Orchestra steht unter der künstlerischen Leitung von Gründungsdirektor Philippe Langlet, der es als europäische Plattform für Forschung, Komposition und Ausbildung für Blasinstrumente konzipiert hat. Langlet ist zugleich Vizepräsident der französischen Akademie für die Förderung von Blasinstrumenten – AFEEV.

Das Ensemble Serenata mit Meisterschülern der Musikschule Stuttgart wird von Oliver Hasenzahl dirigiert und geleitet. Er ist ebenfalls künstlerischer Leiter und Fagottist der Stuttgarter Kammersolisten sowie Lehrbeauftragter für Fagott und Bläserkammermusik an der Musikschule Stuttgart.

Solisten: Fabrice Bihan, Cello und Virginie Seynave, Sopran

PROGRAMM:

Coups de Vents Wind Orchestra, dirigiert von Philippe Langlet, spielt:

  • Gabriel Fauré: C’est la Paix, für Blasinstrumente und Sopran
  • Claude Debussy: Sonate für Cello-Solo und Blasinstrumente, gewidmet Maurice Maréchal, Weltpremiere
  • Claude Debussy: Le Noël des enfants qui n’ont plus de maison, für Blasinstrumente und Sopran

Ensemble Serenata, dirigiert von Oliver Hasenzahl, spielt:

  • André Caplet: „Suite Persane“, für Blasinstrumente

Coups de Vents Wind Orchestra, dirigiert von Philippe Langlet, spielt:

  • Roger Boutry: Fragmente für Cello-Solo und Blasinstrumente, Hommage an Claude Debussy und Maurice Maréchal, Cellist, Weltpremiere

Coups de Vents Wind Orchestra und Ensemble Serenata, dirigiert von Oliver Hasenzahl, spielen:

  • Richard Strauss: „Serenade für Blasinstrumente“, op.7

Coups de Vents Wind Orchestra und Ensemble Serenata, dirigiert von Philippe Langlet, spielen:

  • Camille Saint-Saëns: Honneur à l’Amérique, für Blasinstrumente und Sopran, mit Text von Paul Fournier
  • Camille Saint-Saëns: Hymne à la Paix, für Blasinstrumente und Sopran

 

Bitte kaufen Sie Ihre Tickets hier sicher und verschlüsselt online. Tickets kosten 11€ Normaltarif und 9€ reduziert für Freunde und SprachschülerInnen des CCFA. Bezahlung mit Kreditkarte oder Giropay. Mit dem Kauf eines Tickets stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

In Kooperation mit / unterstützt von: Stadt Karlsruhe, Institut Français Stuttgart, Stadt Stuttgart, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Stiftung Landesbank Baden-Württemberg, Deutsch-Französisches Jugendwerk, Würth, Dr. Karl Eisele und Elisabeth Eisele Stiftung, Mission Centenaire, Musikschule Stuttgart, Toccata-Europe, Département du Nord et du Pas-de-Calais, BBBank und sacem