Bonne année !

Unser traditioneller Neujahrsempfang

© Tami Notsani, Trait d'union, Installation, Strasbourg, 2018. © Laurent Mareschal, Bureau d'échange, 2018. © Yeon-Seo Ra, Klavier © Jasmin Desirée Schaff © Albert Kauflein, Neujahrsempfang, Stiftung CCFA, 2019 © Stiftung CCFA, Neujahrsempfang, Stiftung CCFA, 2019 © Albert Kauflein, Neujahrsempfang, Stiftung CCFA, 2019 © Stiftung CCFA, Neujahrsempfang, Stiftung CCFA, 2019 © Stiftung CCFA, Neujahrsempfang, Stiftung CCFA, 2019
25. Januar 2019, Stiftung CCFA Karlsruhe, Postgalerie, Eingang Karlstraße 16b, 3. Etage, 76133 Karlsruhe. Beginn: 19 Uhr. Eintritt frei.

Unser traditioneller Neujahrsempfang ist der geeignete Moment, um das vergangene Jahr mit seinen kulturellen Highlights Revue passieren zu lassen, und sich auf alle Veranstaltungen im Jahr 2019 zu freuen. 2018 haben wir unsere Räumlichkeiten buchstäblich aufgemöbelt, unser Kursangebot um neue Formate ergänzt – mit Energie und Lust auf Veränderung starten wir ins neue Jahr. Ein musikalisches Programm mit Ausschnitten aus Jacques Offenbachs Arien zu dessen 200-Jahr Jubiläum, sowie eine Überraschung in Form einer Ausstellung warten auf Sie!

Stoßen Sie mit uns an auf 2019! Herr Bürgermeister Dr. Albert Käuflein, Kulturamtsleiterin Dr Susanne Asche und Stiftungsdirektorin Marlène Rigler überbringen Ihnen persönlich die besten Wünsche.

An diesem Abend erwartet Sie folgendes musikalisches Programm zu Ehren Jacques Offenbachs und seines Zeitgenossen Saint-Saëns:

„Vois sous l‘archet frémissant“ aus der Operette Hoffmanns Erzählungen, Arie des Nicklausse (Jacques Offenbach)

„Une poupée aux yeux d‘émail“ aus der Operette Hoffmanns Erzählungen, Couplet des Nicklausse (Jacques Offenbach)

„Printemps qui commence“ aus der Oper Samson und Dalila, Arie der Dalila (Camille Saint-Saëns)

„Des cendres de ton coeur“ aus der Oper Hoffmanns Erzählungen, Arie der Muse (Jacques Offenbach)

„Mon coeur s'ouvre à ta voix“ aus der Oper Samson und Dalila, Arie der Dalila (Camille Saint-Saëns)

Jasmin Désirée Schaff singt (Mezzosopran), Yeon-Seo Ra begleitet am Klavier, beide sind Studierende der Hochschule für Musik Karlsruhe.